Januar 2010


Die Confucius Class Munich lädt ein
zum Tag der offenen Tür
am Samstag, den 20.02.2010
und Sonntag, den 21.02.2010
jeweils 11-15 Uhr
in der Theatinerstr. 15/V

  • In einem Klassenraum können Sie sich mal Probeunterricht über chinesische Zeichen geben lassen – oder einfach nur zuschauen (jede Stunde für 20 Minuten),
  • anschließend daran findet – ebenfalls stündlich – Beratung zum Kursangebot statt,
  • in einem zweiten Raum wird das chinesische Neujahrsfest lebendig – mit Dekorationen, Geschichten, Präsentation von chinesischen Gebräuchen.
  • Imbiss und Getränke, chinesische Musik und Rätsel für Kinder und Erwachsene gibt’s nebenbei.

So finden Sie uns:

Sie gehen in den Innenhof der Fünf Höfe Theatinerstraße.
Dort finden Sie etwa in der Mitte diese Tür: Theatinerstr. 15.
Mit dem Aufzug fahren Sie rauf in den 5. Stock.

Hier erwarten wir Sie!

Vortrag
von Herrn MA Jinsheng,
Generalkonsul der Volksrepublik China in München,

am 22. Februar 2010
8:00 – 9:30 Uhr

im Kaufmanns-Casino München e.V.
Odeonsplatz 6 (Eingang in der Galeriestraße, Ecke Cafe Schumann`s)

(Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen siehe Website des Chinaforums! Text der Einladung nach dem Sprung:)

(mehr …)

Menschlichkeit  (rén) ist der zentrale Begriff, um den sich die Ethik des Konfuzius dreht. Menschlichkeit kommt aus dem Innersten des Menschen,  ist losgelöst von allem Zweck, beinhaltet die fundamentale Zuneigung der Menschen zueinander, äußert sich konkret im affektiven Mitgefühl – im Mitleiden und Sich-Mitfreuen, bezieht auch Klugheit mit ein.

Ihr Sinn ist die Goldene Regel (Lunyu XV,24):

Zi-gong fragte den Konfuzius: „Gibt es ein Wort, das ein ganzes Leben lang als Richtschnur des Handelns dienen kann?“
Konfuzius antwortete: „Das ist ‚gegenseitige Rücksichtnahme‘. Was man mir nicht antun soll, will ich auch nicht anderen Menschen zufügen.“

(mehr …)

(keine Veranstaltung der Confucius Class Munich)

Freitag, 12. Februar
19.30 Uhr
Kardinal-Faulhaber-Straße 10, 4. Stock

Jour Fixe
der Stiftung ex oriente – Chinas Sprache, Kultur und Wirtschaft in Deutschland

Vortrag
der Studenten Jennifer Wilke, Tonio Holl und Paul Indinger
„Vom Wahlkurs Chinesisch zum Studium in China“

Anhand einer Bildpräsentation zeigen die drei Studenten, wie sie die Ziele des Vereins „Bayerisch-Chinesische Schülerkontakte“ umgesetzt haben und berichten von ihren Erfahrungen in und mit China.

Der Vorsitzende des Vereins Bayerisch-Chinesische Schülerkontakte, OStD a.D. Heinz Reinhardt, wird den Vortrag mit Informationen zu dem Verein und den Möglichkeiten des Schüleraustausch ergänzen.

Sie sind herzlich eingeladen!

Das Blog wird am Tag danach von diesem Vortrag berichten.

China in München, schon seit über 200 Jahren: 

Foto: Nico Kaiser

Der Chinesische Turm ist eines der Wahrzeichen unseres Englischen Gartens und markiert Münchens zweitgrößten Biergarten. 

(Foto aus Wikipedia von Nico Kaiser

Der Originalbau stammt aus dem Jahr 1789/90 – ein Produkt der China-Mode des 18. Jahrhunderts. Im Zweiten Weltkrieg haben ihn Bomben zerstört, aber schon 1952 haben wir ihn wieder originalgetreu aufgebaut. 

In diesem Artikel werde ich alles sammeln, was am Chinesischen Turm interessant ist. Für Unterstützung bin ich dankbar. 

Hier mal ein Anfang: 

(mehr …)

Wie heißt Chinas Währung:

    Renminbi
oder
   Yuan?

(mehr …)

Nächste Seite »