Ein Hilferuf:

ich schreibe Ihnen anlässlich eines deutsch-chinesischen Projektes, das wir, das Studentenwerk München, in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München organisieren. Es handelt sich um eine mehrwöchige Veranstaltung mit dem Namen „Ferne Nähe“, in der wir, durch ein ausgewogenes Programm (Interkulturelle Trainings, Tischtennisturnier, gemeinsames Kochen, Schnitzeljagd, etc), einen möglichst starken interkulturellen Austausch zwischen zwei Studierendengruppen, nämlich chinesischen und deutschen Studierenden, schaffen möchten.

In dem Programm ist außerdem ein Abend vorgesehen, an dem wir alle gemeinsam in der neuen Mensa des Studentenwerks München in Martinsried kochen möchten. Die Studierenden sollen unter Anleitung eines deutschen und eines chinesischen Kochs typisch bayerische und chinesische Gerichte zubereiten und anschließend gemeinsam essen.

Für die deutschen Speisen sind vier Mitarbeiter unserer Abteilung Hochschulgastronomie, u.a. der Chefkoch und seine Vertreterin, verantwortlich und am Kochabend auch vor Ort.

Leider ist uns kurzfristig unser chinesischer Koch abgesprungen.
Daher melde ich mich auch bei Ihnen.

Kennen Sie zufällig jemanden, der gerne und gut chinesisch kocht und sich zutraut, unsere Gruppe von Studierenden anzuweisen? Es muss kein Koch sein, aber Erfahrung im Kochen von chinesischen Speisen wären in der Tat sehr gut.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns weiterhelfen könnten. Vielleicht kennen Sie ja persönlich jemanden oder können uns einen Tip geben, wen oder wo wir fragen könnten.

Der Termin wäre der 28.05.2010 ab 18 Uhr in der Mensa in Martinsried. Gerne können wir über eine mögliche Aufwandsentschädigung sprechen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn dieser Punkt des Projektes umgesetzt werden kann, gerade weil zusammen kochen und essen sehr verbindet.

(Nachricht an info@konfuzius-muenchen.de)

Advertisements