In den letzten Jahrzehnten hat sich China rasant entwickelt. Moderne Wolkenkratzer sprießen wie Pilze zwischen den traditionellen Hutong-Siedlungen heraus. China ist zu einem Sammelsurium gleichzeitig von Altem und Neuem geworden. Als freie Fotojournalistin ist Frau Edith von Welser-Ude schon mehr als zehnmal  nach China gereist und hat mit ihrer Kamera zahlreiche Gesichter Chinas eingefangen. Anlässlich des 70. Jour Fixe-Jubiläums der Stiftung ex oriente fand die Vernissage der Fotoausstellung „Chinas Ansichten“ von Frau Edith von Welser-Ude im Konfuzius Institut München statt, die von der Fotografin persönlich eröffnet wurde. Ausgestellt waren mehr als 20 Bilder. Während der Vernissage hat Frau von Welser-Ude eine kleine Führung gegeben und ihre Bilder persönlich vorgestellt.

Bild

Bild

Der Fotovernissage folgte der Gastvortrag „Lebensmittelsicherheit in China“ von Herrn Zhou Qing. Für sein 2006 veröffentlichtes Dokumentarbuch „民以何食为天“ („Wovon soll sich unser Volk in Zukunft ernähren – Skandale um Lebensmittel“) hat Herr Zhou Qing den Lettre Ulysses Award for the Art of Reportage 2006 erhalten.

Essen spielt eine wichtige Rolle in China. Es gibt ein bekanntes chinesisches Sprichwort „民以食为天“ („Essen ist des Volkes Himmelreich“). Herr Zhou befasst sich schon seit Jahren mit dem Thema „Lebensmittelsicherheit in China“ und hat zahlreiches Material gesammelt, aus dem später das oben genannte Buch entstanden ist.

Nach einer Auflistung der Lebensmittelskandale in China in den letzten Jahren warnte Herr Zhou vor großen Gefahren, die die global agierende Lebensmittelindustrie verantworten muss. Hemmungslose Verwendung von Zusatzstoffen seit der industrialisierten Lebensmittelproduktion schade unserer Gesundheit langfristig, meinte Herr Zhou. Er appellierte an die Verantwortlichen, ein strengeres Kontrollsystem für Lebensmittelsicherheit einzuführen. Auch die Verbraucher forderte er auf, bewusster einzukaufen. und ein stärkeres Bewusstsein. Denn auch manche renommierte Lebensmittelunternehmen waren an den Skandalen in China beteiligt und haben daran verdient. Herr Zhou gab zum Schluss den Verbrauchern den Rat, möglichst frische Waren zu kaufen. Er traf damit ein Thema, das auch in Deutschland zur Zeit heiß diskutiert wird.

Bild

Zum Abschluss des 70. Jour Fixes wurde eine kleine Feier anlässlich des chinesischen Mondfestes (中秋节) abgehalten. Dabei wurden köstliche Mondkuchen angeboten, die man nach der Tradition bei diesem Fest genießt.